Raumklima – Luftfeuchtigkeit

Wird eine Luftfeuchtigkeit unter 40% gemessen, ist die Raumluft zu trocken. Dies kann zu trocknen Schleimhäuten führen, was wiederum bedeutet, das das Erkältungsrisiko steigt.Besteht eine Luftfeuchtigkeit über 65-70, reduziert sich die Sauerstoffaufnahme im Blut. In geschlossenen Räumen droht Schimmelpilz. Ein gesundes Raumklima in der Wohnung liegt bei 50%.

Optimale Raumlufttemperatur
Wohnzimmer und Büro 18–22 °C
Schlafzimmer 15–17 °C
Treppenhaus 10–14 °C